Skip to main content

Thalerhof

Die außergewöhnlich schöne, ruhige Lage ist einzigartig. Der Thalerhof ist das mit Abstand letzte, am höchsten Punkt des Königsdorfer Ortsteiles Berg gelegene Anwesen. Schon von weitem ist das einzeln stehende, stattliche Bauernhaus zu sehen und weit ist die Aussicht von den Balkonen der Ferienwohnungen auf das Tölzer Land und die Berge. So wurde der 1992 erbaute neue Hof von einer Journalistin beschrieben. Der ursprüngliche alte Hof vom Thaler am Berg, oder Thalergut, wie es früher hieß, liegt ca. 100 m unterhalb des neuen Hofes. Der breite gedrungene Bauernhof, mit dem noch aus unbehauenen Natursteinen erbauten Stall und der Heutenne darüber, hat eine lange bewegte Geschichte.


Hofchronik

In den Kirchenbüchern von Königsdorf erscheint erstmals aus dem Jahre 1644 ein Eintrag von den Bewohnern des Thalergutes. Der Familienname hieß damals Gerg. Genau 200 Jahre, über 5 Generationen blieb dieser Name auf dem Hof. 1844 übernahm ein Verwandter mit Nachnamen Floßmann den Thaler am Berg. Dieser Familienname blieb 4 Generationen bis 1955 auf dem Hof. 1950 kam der damalige Hofbesitzer Hans Floßmann bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Seine Witwe Therese Floßmann verkaufte 1955 den Thalerhof an Großvater Georg Waldhauser.

Der Hof war sehr heruntergekommen, viele Grundstücke sind in den Jahren zuvor schon verkauft worden. Großvater Georg Waldhauser besaß in Osterhofen ein kleines Anwesen. Er behielt seine Grundstücke und veräußerte nur die in Osterhofen sehr beengte Hofstelle. Die Felder unseres Hofes sind deshalb ziemlich verstreut.

In den folgenden Jahren haben die Großeltern immer gebaut und renoviert. Der alte Stall musste umgebaut werden, eine Wagen- und Gerätescheune wurde errichtet und eine Garage mit Waschküche sowie Brotback- und Schlachtraum wurden gebaut. Auch das sehr alte Wohnhaus wurde 1972 umgebaut.

1973 hat Vater Georg Waldhauser den Hof übernommen, im gleichen Jahr hat er seine Ehefrau Maria geheiratet. 1975 haben die Eltern die Landwirtschaft vergrößert. Östlich des alten Hofes hat man eine Heubergehalle mit Brückenkran und Tiefsilos, sowie einen Anbindestall für 30 Milchkühe gebaut.

1986 begann Maria Waldhauser mit der Vermietung an Feriengäste. Im bestehenden alten Wohnhaus des Thalerhofes wurde im Dachgeschoß eine Ferienwohnung eingerichtet. 

1992 haben Georg und Maria Waldhauser das heutige, freistehende Wohnhaus der Familie, mit Betriebsleiterwohnung, zwei Ferienwohnungen und einem landwirtschaftlichen Wirtschaftsteil auf der Anhöhe, östlich des alten Hofes, gebaut.

Im bestehenden Wirtschaftsteil auf der Westseite des neuen Wohnhauses wurden 2004 weitere 2 Ferienwohnungen errichtet.

2010 hat man mit dem Bau des großen Milchvieh-Laufstalles begonnen, 2011 konnte er erstmals belegt werden. Der alte, 1975 erbaute Anbindestall wurde abgerissen.  

Am 1.1.2015 hat Matthias Waldhauser in 3. Generation den Thalerhof übernommen.

    Neuigkeiten auf dem Thalerhof

    Entspannen Sie bei Ayurvedischen Anwendungen.

    Zu den Pauschalen

    Urlaub auf dem Bauernhof Ayurveda Vital Hof Einfach gesund
    zurück weiter